Anzeige

Promotion

Stereoact feat. Julia Lindholm -> Gib mir Gib mir Gib mir!

2021-11-17 | Bemusterung

Stereoact feat. Julia Lindholm - Gib mir Gib mir Gib mir!

Stereoact setzen auf schwedisches Hitgespür:
Mit „Gib mir, gib mir, gib mir!“ präsentiert das Hitmaker-Duo einen weiteren Vorboten des kommenden Albums „100% Stereoact“

Nach dem gefeierten „#Schlager“-Longplayer (DE #6 Albumcharts!) sind Stereoact inzwischen auf Kurs zum nächsten Meilenstein und servieren jetzt die nächste Vorab-Single aus ihrem kommenden Album „100% Stereoact“ " „Gib mir, gib mir, gib mir!“ feat. Julia Lindholm! Der perfekte Soundtrack für durchgetanzte Nächte!

So klingt der zeitlose ABBA-Welthit im Jahr 2021: „Gib mir, gib mir, gib mir!“, heißt es immer wieder im Verlauf der neuesten Coversingle von Stereoact, die damit eine weitere Facette ihres kommenden Albums präsentieren " und vor allem noch einmal richtig aufdrehen, bevor der besinnliche Dezember für allzu viel Ruhe auf dem Dancefloor sorgt.

Sängerin Julia Lindholm ist die perfekte Besetzung für Stereoacts elektrifiziertes ABBA-Update " schließlich hat die attraktive Stockholmerin ihre eigene Karriere vor fünf Jahren mit deutschen ABBA-Interpretationen begonnen. Nachdem sie selbst zuletzt ebenfalls die deutschen Top-30 aufmischen konnte, bringt die Gastsängerin ganz viel schwedischen Schwung ins Spiel, wenn sie aus dem Welthit „Gimme! Gimme! Gimme!“ von 1979 das 100% zeitgenössische „Gib mir, gib mir, gib mir!“ macht. Fürs futuristische Dance-Arrangement setzen Rico und Sebastian von Stereoact vor allem auf den Faktor Clubtauglichkeit " weshalb man die neue Single jetzt schon auf die Silvesterplaylist packen sollte.

Tatsächlich drücken Stereoact diesem Titel mehr denn je ihren Dance-Stempel auf: Druckvolle Beats und minimalistische Synthesizer geben den Ton an, während sich die Gastsängerin Lindholm auf Partnersuche macht: „Gib mir, gib mir, gib mir ’nen brauchbaren Lover“, heißt es über dem Club-Arrangement. Wenn schließlich die unverkennbaren Streicher aus dem ABBA-Original aufblitzen, ist die Brücke zwischen 1979 und 2021 perfekt…

Die perfekte Synthese von Deep House und Schlager kommt aus dem Erzgebirge: Ric (Rico Einenkel) und Rixx (Sebastian Seidel) von Stereoact haben in den letzten fünf Jahren mit ihren ultratanzbaren Songs und Remixes alles abgeräumt " und sogar Rekorde aufgestellt. Schon vor dem Release des jüngsten „#Schlager“-Albums gingen rund eine Viertelmilliarde Streams auf ihr Konto, flankiert von 1,9 Millionen verkauften Tonträgern, einem ganzen Dutzend Gold- und Platinauszeichnungen " sowie obendrein einem Diamant-Award. Letzteren gewannen sie für ihre Version von „Die immer lacht“ feat. Kerstin Ott, was ihnen zudem das meistgeschaute deutschsprachige YouTube-Video überhaupt bescherte. Nach dem Ballermann Award 2019 & 2020 und dem „Party Act des Jahres 2020“-Award von Schlager.de haben sie ihre Erfolgsserie zuletzt mit dem Remix & Cover-Album „#Schlager“ fortgesetzt, auf dem sie die größten Schlagerhits der Geschichte in Dance & Deep-House-Updates verwandelten " was so gut ankam, dass Stereoact den größten Charterfolg ihrer Karriere feiern konnten (DE #6!). Obwohl „#Schlager“ an dem Zeitpunkt noch in den Albumcharts vertreten war, kehrten die zwei Hitproduzenten zuletzt ins Studio zurück und begannen die Arbeit an neuen Eigenkompositionen " fürs kommende Album „100% Stereoact“.

Auf ihrer neuesten Single „Gib mir, gib mir, gib mir!“ verschnüren Stereoact die zeitlosen Melodien des schwedischen Welthits mit tanzbarem Dancefloor-Sound fürs nächste Jahr " denn so klingt auch das kommende Album der beiden Rekord-Producer. „100%“, das am 21. Januar 2022 als Fanbox- und Standard-Edition erscheint, kann bereits vorbestellt werden.