DJ-Profil

Matthias Lutz

Stammdisco: Div.
Ort: Witten
Schwerpunkt: Schlager / Pop-Schlager / Discofox

Booking-Partner

DJ-Booking

Telefon: 02302-699099
Handy:
Webseite: showservice.de

DJ-Euqipment: vorhanden
Tontechnik/PA: vorhanden
Lichttechnik: vorhanden
Musikrichtungen: Schlager Pop , Charts incl, Moderation

Werdegang :

Schon w�hrend der Schulzeit auf der Realschule interessierte sich Matthias Lutz mehr f�r Musik als Andere und beschloss bereits mit 13 Jahren eine Karriere als D.J. zu starten.
So legte er zun�chst mit seiner ersten mobilen Disco bei Sportvereinen und bei Familienfeiern auf. Sp�ter dann mit 16 Jahren als D.J. in der hiesigen Tanzschule, sowie in div. Discotheken und Jugendclubs.
Nachdem Matthias Lutz seine Lehre als Elektroinstallateur beendet hatte, wechselte er zu einer Bochumer Werbeagentur und wurde dort als Chefmoderator und Kaufm. Angestellter eingestellt.
Seine Aufgaben dort waren die Konzeption und Durchf�hrung von zahlreichen Gro�veranstaltungen und Promotionsshows.
Nach ca. 2 Jahren als Angestellter wurde Lutz zun�chst Teilhaber des Unternehmens, wiederum 2 Jahre sp�ter sogar Inhaber der Werbeagentur.



Zwischenzeitlich widmete Matthias Lutz sich einer weiteren neuen Aufgabe, dem Rundfunk. So moderierte er zun�chst f�r 3 Jahre beim Belgischen Rundfunk eine Jungendsendung, sp�ter dann f�r 1 Jahr beim Dortmunder Kabelfunk-und Kabelfernsehen, sogar seine erste eigene konzeptierte TV Show mit G�sten wie z.B. Karl Dall, J�rgen Drews,u.a., die dann bei RTL von Rudi Carell pr�sentiert wurde..

Nachdem dann Anfang der 90�Jahre die Lokalfunkradios in NRW starteten, wechselte Matthias Lutz , der inzwischen aus seiner Musik-und Werbeagentur eine Veranstaltungs-und K�nstleragentur mit 5 Angestellten und 2 Azubis ausgebaut hatte, zu Radio NRW.
Hier moderierte Lutz fast 10 Jahre die weit �ber die Grenzen von NRW bekannte Schlagersendung �Rendezvous am Sonntag�, sowie sp�ter dann auch noch eine Samstagabend- Oldie-Show .
Diese Sendungen machten ihn sehr bekannt und zahlreiche, etablierte K�nstler aus dem Genre Schlager und Oldies waren bei ihm zu Gast. Hieraus entwickelten sich echte Freundschaften, so engagierte z.B. Wolfgang Petry Matthias Lutz f�r seine Open Air Tournee 1997 & 1998 als Vorprogrammentertainer f�r alle gro�en Stadion-Veranstaltungen.
Die Bild-Zeitung titelte ihn einmal als den �Schlagerk�nig� denn er wurde von den Lesern zum beliebtesten Schlagermoderator gew�hlt wurde.

Heute ist Matthias Lutz mit 40 Jahren als Gesch�ftsf�hrer der SHOW SERVICE GmbH, mit Sitz in Witten, und seinen Angestellten sowie Auszubildenden zu einer der gr��ten Agenturen Deutschlands heran gewachsen .
Er ist mit fast allen K�nstler aus Funk und Fernsehen des nationalen und internationalen Showgesch�fts auf Du und Du, veranstaltet selber zahlreiche Gro�veranstaltungen wie z.B. �Das gr��te Schlagerfestival der Welt� f�r das Guinness Buch der Rekorde, ist seit 10 Jahren mit der �Hit auf Hit Mix Party� auf Tournee durch ganz Deutschland und moderierte schon mit Dieter Thomas Heck die ADS Schlagergala , sowie u.a. seit 12 Jahren das Dortmunder Sechs Tage Rennen in der Westfalenhalle, au�erdem ist er ein gern gebuchter Moderator bei Gala-Events und Messen.

Seit Mitte M�rz 2002 war Matthias Lutz nun an auch im Deutschen TV zu sehen und zwar bei Deutschlands erstem Quizsender �NEUN LIVE� pr�sentierte Lutz t�glich von 11.00-13.00 Uhr , im Wechsel mit anderen Moderatoren, die interaktive Call IN-Show �Aber bitte mit Schlager�. Hier wurden Video-Clips von Schlagerstars gezeigt und zahlreiche Liveg�ste wie z.B. Christian Anders , Michael Holm, Die Paldauer traten in der Sendung auf. Lutz talkte mit den Stars und spielte mit den Zuschauern .
Zwischenzeitlich moderierte Lutz auch f�r andere Sender im TV.

Mittlerweile hat Matthias Lutz weit mehr als 950 !!! Live Stunden im TV moderiert.
Zur Zeit managt er zahlreiche K�nstler aus dem nationalen und internationalen Showbizz.

Allerdings sein gr��tes Hobby ist es wenn er mit �seinen Jungs� der Partyband
DIE FETENKRACHER auf Tour geht. So absolviert Lutz pro Jahr mehr als 80 Live-Auftritte mit dem �verr�cktesten Trio seit Trio�.
siehe www.die-fetenkracher.de

Noch bis Oktober 2007 war Matthias Lutz wieder im Deutschen TV zu sehen. Bei 9 Live moderierte Lutz die Interaktive Nachmittags-Show �Kaffeklatsch�. Dort konnten die Zuschauer neben Spielen rund um den deutschen Schlager,alles neues aus der Schlagerwelt erfahren und erhielten div. Veranstaltungshinweise,
Ebenfalls gab es witzige und �berraschende Interviews mit prominenten K�nstlern, die Lutz ohne Vorank�ndigung privat und Live aus der Sendung anrief.

Wichtige Stichpunkte :

- Mehr als 12 Jahre Rundfunk f�r div. Sender
- zahlreiche TV Moderationen bei MMC in K�ln
- diverse Moderationen bei NRW TV
- mehr als 1000 Stunden Live vor der Kamera als Moderator bei 9 Live
- Vorprogramm-Show bei der Wolfgang Petry Tournee 97/98
- Mitglied des Partytrios � Die Fetenkracher�
- War/ Ist Manager folgender K�nstler : Xandra Hag / Johnny Bach/
Bella Vista/ Marco Klo� / Sally Carter/ The Rock�n Roll Doctors/
Marco Kloss / Comedian Anton Klopotek/ Jean Jess, The Lords u.a. .
- Unz�hlige Auftritte als Moderator bei Schlager-und Oldie-Events, z.B. ADS Gala u.a. mit Gastmoderator Dieter Thomas Heck
- Seit 12 Jahren der Moderator des Sechs Tage Rennens in der Dortmunder Westfalenhalle
- Gesch�ftsf�hrer bei einer der gr��ten K�nstleragenturen in NRW seit mehr als 20 Jahren
- Seit 1997 auf Deutschlandtournee mit der �Deutschen Hit auf Hit Mix Party�
- U.v.m. �..

Booking Contact : Management & More Sonnenschein 57 58455 Witten
Tel: 02302-888231 Fax : 02302-690911 www.managementandmore.de info@showservice.de


 

Drag to share

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Webseite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen